«

»

Das JugendPolitCamp steht vor der Tür…

Hüll aus SmartiesIn genau zwei Wochen ist es soweit: das erste JugendPolitCamp im ABC startet. Zwar ist es nicht die erste Veranstaltung im Format eines Barcamps im ABC, aber das erste Barcamp, was sich explizit an Jugendliche und junge Erwachsene richtet. Insofern sind wir sehr gespannt auf den 8.-10.6. und auch ein bisschen aufgeregt, wie es wohl ablaufen wird, wer alles kommt und welche Diskussionen sich entspinnen werden.

Drei Gendercamps und zwei IsraelSoliCamps gab es bereits im ABC, das letzte Gendercamp gerade am letzten Wochenende. Hier kann man übrigens nachlesen, wie so ein Barcamp ablaufen kann und was dort alles diskutiert wurde.

Wir, das heißt die kleine Orga-Gruppe bestehend aus vier Leuten, ist seit Wochen und Monaten dabei, das JugendPolitCamp vorzubereiten, zu planen und fleißig zu bewerben. Dafür müssen natürlich allerlei Dinge erledigt werden. Von Flyern gestalten und verteilen über Zeitplanung der Sessions, Zimmeraufteilung, Shuttles zum Bahnhof organisieren, externe Gäste und Presse einladen hin zu Betreuung der Facebook-Seite und so weiter… die Liste ist lang, aber sie wird glücklicherweise immer kürzer. Momentan planen wir z.B. noch Angebote für das FeuerFreizeitprogramm. Für die Fußballfans unter den InteressentInnen (es gab bereits Nachfragen, ob wir das Fußballspiel denn zeigen würden…) – es wird auf jeden Fall ein Grüppchen von Leuten auf dem Barcamp geben, die das Deutschlandspiel am Samstag verfolgen werden. Und bei gutem Wetter können wir das riesige ABC-Gelände hoffentlich gut nutzen!

Wir werden eine Handvoll Gäste haben, die Diskussionsangebote an die Teilnehmende machen. Es geht nicht darum, vorgefertigte Vorträge zu präsentieren, sondern wir wollen miteinander ins Gespräch kommen und dabei natürlich auch vom Erfahrungsschatz der eingeladenen Gäste profitieren. Soviel sei schon verraten: ein aktiver junger Politiker aus der Region, Florian Kunze, wird von seiner politischen Arbeit berichten (Florian organisiert die Veranstaltung übrigens selbst mit!). Weiterhin haben wir Jürgen Ertelt, einen Medienpädagogen aus Bonn vom Projekt youthpart gewinnen können, der uns unter anderem viel über ePartizipation berichten kann. Christoph Kappes kommt aus Hamburg und kennt sich mit verschiedensten Themen rund um Internet, Gesellschaft und Politik aus. Auch einen Workshop rund um Kreativen Protest von Jana Ballenthien wird es geben. Vielleicht wird es noch mehr Gäste geben, wir werden darüber berichten! …allerdings wollen wir die Veranstaltung natürlich nicht mit “Externen” überfrachten, schließlich macht das Barcamp ja aus, dass die Teilnehmenden es selbst gestalten können.

Sessionideen #bcpbIm Forum von Mixxt gibt es bereits erste Vorschläge für Sessions. Die Liste an Ideen und Wünschen wird hoffentlich noch länger, je näher das Wochenende rückt. Wir im Orga-Team haben auch schon diverse Ideen gesammelt, über die man tagelang diskutieren könnte… das aktuelle Geschehen bietet ja sehr viele Diskussionsthemen. Wir sind aber natürlich umso gespannter, mit was für Wünschen und Ideen die Teilnehmenden kommen.

Noch sind diverse Plätze freimeldet euch also an, solange es noch freie Plätze gibt und sagt euren FreundInnen Bescheid!

Mixxt-Startseite

 

 

 

Auf http://jugendpolitcamp.mixxt.de/ findet ihr alle Informationen rund um die Veranstaltung. Dort werden wir auch die Veranstaltung dokumentieren.

Aktuelle Infos gibt es auch auf der Facebook-Seite.

 

Wir freuen uns auf ein hoffentlich sonniges Wochenende im ABC!

 

Kontakt für Fragen, Anregungen, Informationen:

Birte Frische
/ Projektleitung “Netz-Bildung”/

ABC Bildungs- und Tagungszentrum e.V.
Bauernreihe 1 | 21706 Drochtersen-Hüll
bf@abc-huell.de | www.abc-huell.de
Telefon: 0151 / 20187528

http://www.netz-b.org
https://www.facebook.com/NetzBildung
http://www.twitter.com/netz_bildung